Ist Ihre Wunschdomain noch frei?

Ratgeber für Domain-Namen

Domain Checker

  1. In der Kürze liegt die Würze. Je kürzer und prägnanter Ihr Domain-Name ist, desto besser. Der Name sollte eingängig und möglichst wenig anfällig für Tippfehler sein.
  2. Ein aussprechbarer Name ist einer Buchstabenkette (wie z. B. bei Abkürzungen) vorzuziehen, da er sich besser merken lässt.
  3. Ein Bindestrich ist in Ordnung, aber vermeiden Sie Bandwurm-Namen.
  4. Nutzen Sie nur Top-Level-Domains mit seriösem Image wie .de, .com, .net, .org, .at, .ch, .info oder .biz. So wie bei Immobilien die Lage ein wichtiger Faktor ist, sind es im World Wide Web die Top-Level-Domains (TLD).
  5. Nutzen Sie ausschließlich Top-Level-Domains. Mit kostenlosen Angeboten der Anbieter von Third-Level-Domains (z. B. www.IhreWunschDomain.de.krulinex.com) werden Sie nicht glücklich werden, sondern ausschließlich diesen Anbietern in die Tasche spielen.
  6. Registrieren Sie verschiedene Varianten Ihrer Domain im Umfeld. Ist Ihre Domain z. B. phantasiewelten.de, sollten Sie sich auch das Umfeld registrieren lassen, wie: phantasiewelt.de, phantasie-welten.de, fantasiewelten.de und phantasiewelten.com.
  7. Bleiben Sie auf dem Boden der Legalität. Das heißt: keine Markennamen, Firmennamen oder sonstigen Produktnamen (von Software, Zeitschriften oder Büchern), keine Namen von Prominenten, keine Länder- oder Städtenamen, keine KFZ-Kennzeichen oder anderen staatlich geschützten Begriffe und keine Tippfehler-Domains (wie z. B. www.mikrosoft.com).

Professionelle Beratung